Sektion Westliche Wälder Leuthau
im Bayerischen Dachshundklub e.V.

Allgemeines / Information


Gemeinsame Zuchtschau der Sektionen Günzburg und Westliche Wälder Leuthau im BDK

Bei idealem Sonntagswetter fand unsere 1. gemeinsame Zuchtschau im Musikerheim in Nersingen statt.

Nach einer kurzen Ansprache durch die beiden 1. Vorsitzenden Peter Mauser (Sektion Günzburg) und Martin Kremmling (Sektion Westliche Wälder Leuthau) wurden 18 Dackel der Richterin Doris Vetsch und der Richteranwärterin Isabelle Gräfin von Oppersdorff vorgestellt.

Wir freuten uns auch sehr über den Besuch der 2. Vorsitzendenden des BDK, Frau Elfriede Kolbeck.

Unter diesen geschulten Augen wurden die Dackel auf dem Tisch nach Zahn- und Rutenstatus begutachtet und durften dann im Ring ihre wahre Schönheit in Gangwerk und Körperhaltung zeigen; danach kam das Urteil und die Dackel bekamen entweder ein „vielversprechend“, „vorzüglich“ oder ein „sehr gut“.

Nach dem Richten wurde es spannend: der Tagessieg ging heuer an den Standard- Rauhaardackel: 

„Kobold vom River Diner“ mit Eric Shaw

Dazu gratulieren wir sehr herzlich!Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und wir bedanken uns bei allen Ausstellern, Besuchern und fleißigen Helfern die dazu beigetragen haben und an die Trachtenkapelle Nersingen, für das zur Verfügung gestellte Musikerheim.

Bericht: Silvia Kremmling




06.07.2017 Wassertest und Schweiß-Prüfung Sektion Westliche Wälder Leuthau im BDK 

 

Aufgrund der großen Resonanz haben wir am Samstag den 06.07.2017 eine zweite Schweißprüfung (SchwhK) sowie einen Wassertest (Wa.T.) in unserer Sektion Westliche Wälder Leuthau angesetzt.

Zur Schweißprüfung waren 5 Teilnehmer gemeldet, wobei einer leider verletzungsbedingt die Prüfung nicht antreten konnte, so dass die Prüfung mit 4 Gespannen durchgeführt werden konnte. Zum Wassertest hatten sich 6 Teilnehmer gemeldet und sind auch zur Prüfung angetreten.

Aufgrund des „straffen“ Organisationsablaufes fuhren wir zuerst an unser Prüfungsgewässer, wo sich jedes Team bei idealen äußeren Bedingungen mit viel Sonne der Wa.T.-Prüfung stellte.

Von den 6 gestarteten Teckeln haben 5 bestanden; ein Gespann hatte das Glück nicht auf seiner Seite und konnte leider nicht bestehen.

Die beste Wasserarbeit zeigte an diesem Tag die Rauhaar-Zwergteckel–Hündin:

Ulla von der Amalienburg 29 Punkte mit ihrem Führer Dietmar Dorner

Wir gratulieren hierzu recht herzlich mit einem kräftigen Waidmannsheil !

 

Danach ging es weiter in das Revier zur SchwhK-Prüfung und die Teilnehmer durften anhand ihrer Losnummern nacheinander diese Prüfung absolvieren.

Die Wartenden verweilten derzeit an der Jagdhütte – wie immer bei Speis, Trank und guten Gesprächen - bis sie einzeln zur Prüfung abgeholt wurden.

Von den 4 gestarteten Gespannen bestanden 3 Gespanne. Ein Gespann hatte leider Pech und konnte die Prüfung nicht bestehen.

Wichtig: Wir ALLE kommen mit denselben Hunden und gehen auch immer mit denselben Hunden wieder nach Hause!

Gegen 14 Uhr waren dann alle fertig und es ging zurück in unser Suchenlokal. Hier konnte sich jeder Teilnehmer stärken und bei netten und entspannten Gesprächen das Erlebte „verarbeiten“.

Den schönen Suchensieger–Krug bekam:

Amy vom Mahrhaus FCI 100 Punkte / I. Preis / Jugend mit Anja Mahr

Weitere Platzierungen waren:

Babsie vom Sauern Grund 82 Punkte / II. Preis mit Manfred Streit

Ave-Quni vom Schießberg FCI 57 Punkte / III. Preis mit Susanne Mangner-Plachy

Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag.

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

Bericht: Martin Kremmling

 

 

Trimm-Seminar der Sektion Westliche Wälder Leuthau im BDK

 


Die Sektion Westliche Wälder Leuthau hatte am Samstag, den 29.06.2019 um 11 Uhr zum Trimm-Seminar auf ihrem schönen Klubgelände, eingeladen. Es kamen 6 Teilnehmer die ihre 8 Hunde – darunter 2 Drahthaar Vizsla’s - unter professioneller Anleitung selbst getrimmt haben wollten.

Die Hundefrisörin - Silke Braun/Hundesalon City-Dogs in Augsburg – gab erst einen theoretischen Ein- und Überblick in das Haarverhalten und –wachstum eines rauhaarigen Hundes und die Notwendigkeit des Trimmens und Pflegens. Es wurden verschiedene Utensilien und Techniken des Trimmens präsentiert und gezeigt; ebenso wurde darauf hingewiesen, auf was beim Dackel besonders zu achten ist.

Nun durfte jeder Teilnehmer loslegen und seinen eigenen Hund unter fachkundiger Anleitung trimmen. Silke Braun ging individuell auf jeden Hund ein und erklärte was speziell an „diesem“ Hund wie gemacht und praktiziert werden soll/muss und gab das Fein-Tuning. Nach gut 4 Std. waren alle Hunde wunderschön getrimmt und kaum wiederzuerkennen. 

Alle Teilnehmer waren mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden. Sie waren sich einig, dass es ein gelungener Seminartag war, indem alle sehr viel gelernt und mitgenommen haben. Somit jetzt auch selbst Hand anlegen können, wenn es um das Trimmen geht.

Selbstverständlich kam die Verpflegung - an diesem doch heißen Tag - nicht zu kurz. Das gute Fingerfood und die netten Gesprächen in den Pausen rundeten das Seminar harmonisch ab.

Wir bedanken uns sehr herzlichen bei Silke Braun für diese informativen und lehrreichen Stunden und freuen uns, dass sie auch nächstes Jahr wieder mit von Partie ist.

Bericht: Silvia Kremmling



22.06.2019 Wassertest und Schweiß-Prüfung Sektion Westliche Wälder Leuthau im BDK



Am Samstag den 22.06.2017 fand die erste Schweißprüfung (SchwhK) sowie der Wassertest (Wa.T.) der neu gegründeten Sektion Westliche Wälder Leuthau statt.

Es waren 5 Teilnehmer für die Schweiß-Prüfung gemeldet, wobei einer leider nicht die Prüfung antreten konnte. 1 Teckel nahm am Wassertest teil.

Das Wetter war ideal, sodass man nach dem organisatorischen Ablauf als erstes an das Prüfungsgewässer fuhr.

Wie auch nicht anders erwartet, nahm der Teckel „Ares vom Egelteich“ nach dem Schuss das Wasser an und brachte die Ente zu seinem Führer Dominik Diepold und bestand somit den Wa.T. mit 27 Punkten.

Danach ging es weiter in das Revier zur Schweiß-Prüfung und die Teilnehmer durften anhand ihrer Losnummern nacheinander diese Prüfung absolvieren.

Die Wartenden verweilten derzeit an der Jagdhütte bei Speis und Trank, bis sie abgeholt wurden.

Gegen 14:30 Uhr waren alle fertig. Zurück in unserem Suchenlokal wurde sich erstmal bei gutem Essen gestärkt und über das Erlebte erzählt.

Wir freuen uns sehr, dass alle 4 Teilnehmer bestanden haben und gratulieren herzlich mit einem kräftigen Waidmannsheil.

 

Suchensieger wurde:

David ex Carpinus 100 Punkte / I. Preis mit Johannes Aumann

Weitere Plazierungen waren:

Emilia vom Jurahang 92 Punkte / I. Preis mit Daniel Mauser

Isidor von der Martinskirche 82 Punkte / II. Preis mit Alexander Böck

Jette vom Reichauer Schlossberg 50 Punkte / III. Preis mit Sebastian Vogg



Ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und Helfer für diesen rundum gelungenen und harmonischen Prüfungstag.

Wir würden uns freuen, wenn wir Alle zu weiteren Prüfungen und/oder geselligen Aktivitäten in unserer Sektion begrüßen dürfen.

HoRüdHo

Bericht: Martin Kremmling

 


 3-tägiges Schweißseminar der Sektion Westliche Wälder im BDK

Verteilt auf 3 hintereinander folgenden Samstagen starteten 8 hochmotivierte Teilnehmer mit ihren Teckeln am 26.05.2019 Vormittags mit dem theoretischen Teil in der schönen, urigen Jagdhütte. Als Referent hatte sich Martin Kremmling – Hundeführer und Jäger mit Leidenschaft mit über mehr als 40 Jagdjahren – bereit erklärt, sein Wissen zu vermitteln.

Anhand von einem eigens erstellten Leitfaden wurde den Teilnehmern die wichtigsten Punkte sowie ein Überblick über die Schweißarbeit, Einsatzbereiche, Hilfsmittel, richtiger Einsatz der Hunde incl. der Einarbeitung vorgestellt.

Dann ging es in den praktischen Teil über, indem die Teckel die ersten kleinen Pansenfährten arbeiten durften. Es ist gar nicht so einfach auf was man so alles achten und beachten muss. Allen voran gilt der Grundsatz „in der Ruhe liegt die Kraft“ und keine Hektik aufkommen lassen. Es wurden gemeinsam die ersten kurzen Schweißfährten im Wald getupft, welche die Teckel dann ebenfalls nacheinander arbeiten durften. Hier wurde den Teilnehmern schnell bewußt à gar nicht so einfach wie es sich theoretisch anhört.

Mit jedem weiteren Samstag wurde das Vergangene wiederholt, aufkommende Fragen abgearbeitet und die Ansprüche an die Teckel auf der Schweißfährte erhöht, d.h. die Stehzeit der getupften Schweißfährte sowie der Fährtenverlauf wurde verlängert und war mit Verleitungen anspruchsvoller. So mancher Teckel hätte seinen Hundeführer sonst wo hingeführt, wenn dieser nicht rechtzeitig eingelenkt und die Erfahrungen und das Verhalten seines Teckels kennnengelernt hätte.

Auch das Gesellige kam nicht zu kurz. Bei den gemeinsamen Mittagspausen mit zünftiger Brotzeit wurde das Erlebte nochmal besprochen und man tauschte sich aus.

Alles in allem war dieses Schweiß-Seminar sehr erfolgreich und hat trotz vieler Informationen sehr viel Spaß gemacht. Als Abschluss wurde der Leitsatz „Schweißarbeit ist Fleißarbeit“ mitgegeben.

Bericht: Silvia Kremmling



Informationen aus der Zeitung





Dackelwanderung der Sektionen Günzburg und Westliche Wälder Leuthau im BDK

Am 01.06.2019 trafen sich bei herrlichstem Sonnenschein die Mitglieder beider Sektionen mit ihren Dackeln auf dem Klubgelände Leuthau. Nach einem kurzen Grußwort durch den 1. Vorsitzenden der Sektion Günzburg, Peter Mauser, sowie der Schatzmeisterin der Sektion Westliche Wälder Leuthau, Johanna Dorner, brach die Gruppe auf.

Der rund 2,5 stündige Rundweg führte die Teilnehmer zuerst über Felder und Wiesen bis in die nahegelegenen westlichen Wälder, welche bei Temperaturen von gut 25 Grad angenehmen Schatten spendeten. Für eine zusätzliche Abkühlung, zumindest für die Vierbeiner sowie die Füße eines Wanderers, sorgte ein kleiner Bach im Wald, welcher neben dem Weg vor sich hinplätscherte.

Der Weg führte weiter entlang an blühenden Wiesen und durch eine wunderschöne Allee. An der Wertach wanderten die Teilnehmer zurück in Richtung Klubgelände. Dort angekommen wurden sie von der restlichen Vorstandschaft der Sektion WW Leuthau, Martin und Silvia Kremmling sowie Daniel Scheidler, welche tagsüber den Vorbereitungskurs für die SchwhK-Prüfung durchführten, in Empfang genommen.

Während sich die Wanderer von der Tour erholten und ihren durch die hohen Temperaturen bedingten Durst löschten, wurde der Grill für den gemütlichen Teil des Abends, welcher durch die anwesenden Jagdhornbläser eingeleitet wurde, angeheizt.

Bei angenehmen Gesprächen und gutem Essen konnte die erste von hoffentlich vielen weiteren gemeinsamen Aktionen der Sektionen Günzburg und WW Leuthau ausklingen.

Ganz besonders möchten wir uns bei der Sektion Günzburg für die rege Teilnahme und bei Johanna und Dietmar Dorner sowie Eckhard Schiweck für die gelungene Organisation bedanken.



BhFK/95-Prüfung am 25.05.2019 im BDK


Bei idealem Wetter traten 2 Mitglieder mit 4 Hunden aus unserer Sektion zur Baueignungsprüfung an, welche wie immer - TOP organisiert - von der Sektion Ansbach/DCN ausgerichtet wurde.
Wie auch bereits beim Üben gezeigt, haben alle 4 Hunde (zur Freude ihrer Besitzer) diese Prüfung souverän mit viel Passion gemeistert.

Wir gratulieren somit sehr herzlich zur bestandenen BhFK/95:

"Asterix von Mahrhaus FCI" BhFK/95/J und
"Babsi vom Sauern Grund" BhFK/95 geführt von Anja Mahr

"Amy von Mahrhaus FCI" BhFK/95/J geführt von Isabella Reinhardt

"David ex Carpinus" BhFK/95 geführt von Hans Aumann

Wir freuen uns sehr daß die Hundeführer mit ihren Teckeln aktiv weitermachen!

Waidmannsheil und HoRüdHo


Übungstag im „Schwarzwild-Gatter“

 


Am Freitag, den 03.05.2019 trafen sich 5 Vorstehhunde und 13 Teckel samt Hundeführer im „Schwarzwildgatter Altmühltal“ um kontrolliert zu üben und um zu sehen, ob und wie sich ihre Hunde am Schwarzwild zeigen.

Nach einer kurzen Ansprache und Unterweisung durch den Gattermeister durften die Hunde nacheinander erst mal an das Prägungsgatter, um zu sehen wie der erste Kontakt mit dem Schwarzwild hinter einem Zaun abläuft. Manch einer wurde sofort zum mutigen und lautstarken „Helden“; der Andere brauchte noch etwas Unterstützung und Motivation, bis auch hier der Knoten geplatzt ist.

Nachdem alle Hunde den ersten Teil (Prägungsgatter) der 1-4 stufigen Ausbildung des Gatters hinter sich gebracht hatten ging es dann zum zweiten Ausbildungsteil über. Hier ist das Ziel dass der Hund nun den direkten Kontakt mit dem Schwarzwild bekommt und dieser lernt dass er ausweichen, nachsetzen und vor allem laut Jagen soll. Hier konnten wir wirklich gute bis sehr gute Arbeiten am Hund sehen und so mancher Hundeführer hat seinen Teckel nicht wiedererkannt, als dieser seiner Passion wie selbstverständlich nachging.

Der ein oder andere Teckel benötigt noch eine weitere Übungseinheit, so dass die Teilnehmer dann zur kommenden ESw-Prüfung starten können.

Wie immer war es ein sehr harmonisches Miteinander und auch die netten, informativen Gespräche während der Warteseiten kamen wie auch das leibliche Wohl zwischendurch natürlich nicht zu kurz.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle hoch motivierten und aktiven Teilnehmer, die den Tag wieder mal zu einem tollen Zusammentreffen, Austauschen und Miteinander möglich gemacht haben.


Übungstag für die Baueignungsprüfung BhFK/95

Am Samstag, den 27.04.2019 trafen sich 11 Teckel samt Hundeführer an der Schliefenanlage um zu üben und herauszufinden ob ihre Teckel ihrer ursprünglich gezüchteten Anlage als Erdhund gerecht werden.

Nach einer kurzen Ansprache und Instruktionen durch unseren 1. Vorstand Martin Kremmling und dem Schliefenwart ging es auch schon los.

Es ist immer wieder spannend zu erleben, wenn ein Teckel einschlieft und dann – Dank seiner guten Anlagen – den gewünschten anhaltenden Laut am Fuchs gibt und seine Aufgaben unter der Erde wie selbstverständlich erledigt.

Während ein Gespann bei der Arbeit war, entwickelten sich unter den Wartenden nette und informative Gespräche und auch das leibliche Wohl zwischendurch kam natürlich nicht zu kurz.

Wir konnten sehr gute Arbeiten sehen – wenn auch der ein oder andere Teckel noch eine kleine Übungseinheit benötigt – und sind rundherum mehr als zufrieden mit den Ergebnissen, so daß viele der Teilnehmer zur kommenden BhFK/95-Prüfung starten können. Nach dem gemeinsamen Mittagessen klang ein erlebnis- und erfolgreicher Tag aus.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle hoch motivierten Teilnehmer, die den Tag wieder mal zu einem harmonischen Zusammentreffen, Austauschen und Miteinander möglich gemacht haben.



Schussfestigkeits- und Spurlautprüfung im Revier Königsbrunn am 31.03.2019
 

Zur 1. jagdlichen Prüfung der neu gegründeten Sektion Westliche Wälder Leuthau waren 11 Teckel gemeldet (9 erschienen), welche auch alle die Schussfestigkeitsprüfung bestanden.

Zur Spurlautprüfung waren ebenfalls 9 Teckel anwesend und 7 bestanden diese mit sehr guten Ergebnissen.

Wir hatten ideales Kaiserwetter, die Hasen genügend an der Anzahl sowie eine harmonisch motivierte Prüfungsgruppe, sodass Alle

hinterher zufrieden mit ihren Leistungen waren.

                              Tagessieger und auch jüngster Teilnehmer mit 11 Monaten wurde: 

                                                       "Asterix von Mahrhaus FCI" mit 100 Pkt./1. Preis/Jugend und HF Anja Mahr

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die überaus fairen Richter und top Organisation unseres Prüfungsleiters Martin Kremmling, den beiden Revierführern und natürlich an den Beständer des Reviers.

Wir hoffen sehr, dass die HF mit ihren Teckeln weitermachen und würden uns freuen, sie auf weiteren Übungstagen und Prüfungen wieder zu sehen!

Waidmannsheil und HoRüdHo



Am 08.12.2018 war es endlich soweit, unsere Sektion Westliche Wälder Leuthau gehört nun zum Bayerischen Dachshundklub e.V.

Wir können wirklich behaupten, dass es eine gelungene Gründungsveranstaltung mit vielen geladenen Gästen war. 



Um unser Ziel den Dackel vom Welpen bis ins hohe Alter und die Hundeführer zu fördern, fordern und zu begleiten, haben wir uns entschlossen die Sektion Westliche Wälder Leuthau im Bayerischen Dachshundklub zu gründen. Nach einigen Treffen stand unser Konzept und wir konnten den Antrag auf die Sektionsgründung bei der Vorstandssitzung des Bayerischen Dachshundklub beantragen und wir freuen uns natürlich über den Zuspruch der Vorstandschaft aus den anderen Sektionen.
(Hier ein paar Bilder unserer Planungstreffen)

  • IMG_0476 Kopie
  • IMG_0477 Kopie
  • IMG_0510 Kopie
  • IMG_0519 (2) Kopie
  • IMG_0522 (2) Kopie
  • IMG_0531 Kopie